Reservieren Sie JETZT Ihr Strategiegespräch Hallo@BettinaWingefeld.de

Was bedeutet Responsive Webdesign?

Responsive Webdesign kann auf Webseiten aller Art angewendet werden, um deren Ansicht für die verschiedenen Endgeräte zu verbessern. Auf diese Weise lassen sich Seiten viel leichter bedienen und bleiben auch bei kleineren Displays schön übersichtlich. Daher rührt der Begriff „responsive“. Er bedeutet so viel wie „reagierend“. Denn bei diesen Designs passt sich das Template der Webseite permanent auf die Auflösung an.

Mittlerweile sind Responsive Websites nicht mehr nur ein Nice-to-have. Bei der Suchmaschinenoptimierung erlangt das Responsive Webdesign immer mehr an Bedeutung. Denn Google bevorzugt Seiten mit dieser Funktion. Ab September 2021 listet die berühmte Suchmaschine nur noch Webseiten, die für mobile Endgeräte optimiert sind. Ohne Responsive Design sinkt also die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit einer Website enorm. Darum sollten Sie schleunigst das aktuelle Design Ihrer Website auf eine Umstellung checken lassen.

Welche Vorteile hat Responsive Webdesign?

Das Responsive Webdesign birgt viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Designs für Webseiten. Durch die automatische Anpassung an die Auflösung des Endgerätes fällt es Besuchern der Webseite bemerkenswert leicht, zum Beispiel Blogbeiträge auf dem Smartphone zu lesen. Nicht nur das Menü, sondern auch die Texte der Seiten passen sich an, sodass der Leser nicht mühsam nach links und rechts scrollen muss, um flüssig lesen zu können. Dasselbe Prinzip gilt für Onlineshops. Mithilfe eines Responsive Webdesigns shoppen Kunden viel lieber am Smartphone oder Tablet. Bei Recherchearbeiten am Laptop richtet sich die Webseite aufgrund des Responsive Designs nach der Größe des Browserfensters. Dadurch können Anwendungen ohne Platzprobleme nebeneinander angezeigt werden und das ständige Switchen zwischen den Fenstern fällt weg.

Neben der Anpassung an die unterschiedlichen Auflösungen der Endgeräte weist das Responsive Webdesign noch einen weiteren Vorteil auf. Da das Browsen und Surfen im Internet inzwischen häufiger auf Smartphones und Tablets stattfindet, wurden mobile Webseiten entwickelt, die die Ansicht auf solchen Endgeräten erleichtert. Dafür wird allerdings ein separates Template für die Website benötigt, was zusätzlichen Aufwand bedeutet. Mit dem Responsive Design bleibt dieser Schritt aus. Ein einziges Template reicht für alle Auflösungen und Endgeräte aus, da sich die Webseite automatisch anzupassen weiß.

nach oben